Ripple News: Slush Tokio

Aktuell geht für Ripple eine ereignisreiche Woche zu Ende. Höhepunkte waren unter anderem David Schwartz‘ Keynote auf der Deconomy in Seoul, wo er vor einem vollen Haus sprach, und seine Teilnahme an einer exklusiven, innovationsorientierten Podiumsdiskussion des Gründerforums in Hongkong.

Doch einige der aufschlussreichsten Momente in der Region kamen bei einem intimen Kamingespräch im Slush Tokyo.

Nach einem Workshop über Ripple’s Produkte und das XRP Ledger setzte sich Schwartz zu einem Kamingespräch mit Stefan Thomas, Ripple CTO, zusammen.

Die beiden diskutierten, wie sie im Kryptologiebereich arbeiteten (zufällig entdeckten sie beide Bitcoin über die Website StumbleUpon), die Geschichten hinter ihren einzigartigen Social Media-Handles und wie sie die Entwicklung von Bitcoin verändern würden, wenn sie wüssten, was sie jetzt wissen.

Schwartz und Thomas sprachen auch über die Bedeutung der Entwicklung mit dem Interledger-Protokoll (ILP) und dem XRP-Ledger und die relativen Vorzüge von Proof-of-Work vs. Consensus. Das Gespräch wurde dann mit den beiden Experten abgeschlossen, die sich mit den Fragen des Publikums über die bedeutende Rolle des breiteren XRP-Ökosystems, die Einführung von Ripple-Lösungen weltweit und wie die Realisierung des Internet of Value (IoV) die Welt verändern wird.

Das Video des Kamingesprächs ist hier zu sehen:

Wie immer gilt, für alle an Ripple interessierten empfehle ich das Ripple Handbuch. Hier auch der Link zu Amazon.

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen